Houston Open / Italian Open 2019

Hintergrundbild – ohne Text / Bildquelle:   www.ansa.it

Hintergrundbild – ohne Text / Bildquelle: www.ansa.it


PGA TOUR Insider 🙋‍♂️


👉 Next PGA Tour Events ⏰ Austragung: 10. bis 13. Oktober 2019

PGA TOUR: Houston Open 2019
⛳️ Golfplatz: Golf Club of Houston, Humble, Texas – PAR 72 / Länge 6’789 Meter

🏆 2018: Ian Poulter 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Schläge 269 ( -19)
🏌️‍♂️ Spielerfeld: 144 Spieler / Cut nach 2 Tagen: 65 Spieler
🔑 Spielformat: 72 Loch Strokeplay

💰 Preisgeld: $ 7,500,000
🌏 Event Webseite: www.houstonopengolf.com

🏆 Houston Open 2018 Champion  wurde  Ian Poulter  🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Bildquelle:  www.sportsnet.ca

🏆Houston Open 2018 Champion wurde Ian Poulter 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Bildquelle: www.sportsnet.ca

European Tour: Italian 2019
⛳️ Golfplatz: Olgiata Golf Club – Rom, Italien – PAR 71 / Länge 6’879 Meter

🏆 2018: Thorbjørn Olesen 🇩🇰 262 Schlägen (−22)
🏌️‍♂️ Spielerfeld: 156 Spieler / Cut nach 2 Tagen: 70 Spieler
🔑 Spielformat: 72 Loch Strokeplay

💰 Preisgeld: $ 7,000,000
🌏 Event Webseite: www.openditaliagolf.eu

🏆 Italian Open 2018 Champion  wurde  Thorbjørn Olesen   🇩🇰  Bildquelle:  www.hambricsports.com

🏆Italian Open 2018 Champion wurde Thorbjørn Olesen 🇩🇰
Bildquelle: www.hambricsports.com


Houston Open No. 72

Die Geschichte der Houston Open
Seit 1946 wir die Houston Open ausgetragen und ist ein wichtiger jährlicher Bestandteil für die Houstoner-Gesellschaft.

Über 90 Millionen Dollar, werden das Jahr hindurch mit dem Turnier Veranstalter “Astros Golf Foundation” erzielt!

Den Erlös der Astros Golf Foundation wird dann für Parks und Erholung, Memorial Park Conservancy und The First Tee-Programm für die Houstoner-Gesellschaft eingesetzt.

Die Houston Open gehört zu den 10 ältesten Turniere auf der PGA TOUR und der ganzen Welt, und wird dieses Jahr zum 72 Mal ausgetragen.

Morgen wird der Event zum 17 Mal in Humble, aber auch zum letzten Mal im Golf Club Houston ausgetragen.

Bis 2018 wurden die Houston Open von der Houston Golf Association betrieben. Der Vertrag mit der PGA TOUR lief aber 2018 aus und die Stadt Houston befürchtete die Open zu verlieren.

Im Juni 2018 haben TOUR-Kommissar Jay Monahan und Bürgermeister Sylvester Turner Jim Crane einen neuen Vertrag abgeschlossen.

Neu können die Houston Open ohne Hauptsponsor den Event in Houston durch die Astros Golf Foundation durchführen, da Bürgermeister Jim eine nachgewiesene Erfolgsbilanz hat.

Die Astros Golf Foundation hat klar den Auftrag:

  1. Sicherzustellen, dass der PGA TOUR Event in Houston bleibt.

  2. Das Turnier zu fördern und zu promoten.

  3. Und die Stadt Houston mit Parksanierungen, gemeinnützige Spendenaktionen und Investitionen in Jugendprogramme zu unterstützen.

Jährlich wird eine Spende von 500.000 Dollar an das First Tee Golfprojekt übergeben, damit Kinder & Jugendliche Zugang zum Golfsport finden können. Alle anderen Nettoerlöse werden im gesamten Gebiet von Houston verteilt.

Die Astros Golf Foundation glaubt fest daran, dass Golf das Leben junger Menschen aus allen Lebensbereichen prägen kann, und ihren Charakter, Bildung und Lebenskompetenzen fördert.

Dieses Jahr werden 144 Profis an den Start gehen und spielen um ein Preisgeld von 7,5 Mio. Dollar, wobei der Gewinner alleine 1,350,000 Dollar bekommen wird.

Frühere Champions der letzten 10 Jahre
2009 – Paul Casey I 2010 – Anthony Kim I 2011 – Phil Mickelson I 2012 – Hunter Mahan I 2013 – DA Points I 2014 - Matt Jones I 2015 - JB Holmes I 2016 - Jim Herman I 2017 - Russell Henley I 2018 - Ian Poulter

huston open.jpg
Bildquelle:  www.doublebogey6.com

Italian Open No. 76

Die Italian Open blicken auf eine lange Geschichte !

Es ist schwer vorstellbar, dass vor 90 Jahre die erste Italian Open von drei angesehenen Herren in Anzügen gespielt wurde.

William H. Jolly und Luigi Prette sprangen an diesem fernen Septembertag 1925 auf das erste Tee und zogen ihre Jacken aus; aber Francesco Pasquali knöpfte einfach seinen Kopf zu, bevor er seinen ersten Schlag machte. Er absolvierte die 36 Löcher in 154 Schlägen und gewann die Open 1 Schlag vor Jolly.

Die zweite Italian Open, wurde vom 18-jährigen Franzosen August Boyer gewonnen, der anschliessend einen Rekord von vier Siegen aufstellte – 1926, 1929, 1930 und 1931.

Boyer bleibt der jüngste Gewinner des Turniers, obwohl Francesco Molinari mit 23 Jahre und 180 Tage im Jahr 2006, seit der Integration des Turniers an der European Tour 1972, als jüngster Gewinner der Veranstaltung gilt.

Zwei weitere Charaktere prägten die Vorkriegszeit, Percy Alliss und Senator Agnelli, Gianni's Grosvater, der Gründer der Fiat-Autos.

Alliss wurde 1927 zum dritten Sieger des Turniers und fügte 1935 einen zweiten Titel hinzu. Sein Sohn Peter folgte ihm 1958 in das Siegergehege und war damit die einzige Kombination aus Vater und Sohn, die die Trophäe gehoben hatte.

Senator Agnelli war ein echter Pionier und startete die erste Werbekampagne für den Golfsport – um für den Golfplatz zu werben, den er in Sestrieres gebaut hatte.

Er stellte Henry Cotton ein, der zwei Siege bei den Open feierte, mit der Absicht, wohlhabende englische Kunden zu gewinnen.

Er bekam die gewünschte Wirkung, aber der Zweite Weltkrieg machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Nach der Wiederaufnahme 1947 in San Remo erlebten die Heimspieler eine Zeit der Dominanz. Aldo Casera (1948) wurde von Ugo Grappasonni (1950-1954) in den Siegerkreis aufgenommen, und neunmal kamen italienische Spieler auf den zweiten Platz.

Casera und Grappasonni waren zwei der "drei Musketiere", die damals die nationale Szene dominierten. Der dritte, Alfonso Angelini, konnte den Titel nicht gewinnen, wurde aber dreimal Zweiter – 1950, 1958 und 1959.

Nach der Ausgabe 1960 wurde das Turnier bis 1971 ausgesetzt, dann zog es nach Garlenda Golf, wo der Gewinner Ramon Sota – Severiano Ballesteros Onkel war.

Danach folgten einige grosse Champions in den Vordergrund, allen voran Billy Casper, der 1975 im hohen Alter von 44 Jahren in Monticello triumphierte - er ist bis heute der älteste Gewinner.

Andere Grössen wie Tony Jacklin (1973), Peter Oosterhuis (1974) und Dale Hayes (1978) haben ebenfalls ihre Namen auf die Trophäe setzten.

Zwei weitere Italiener konnten die Open noch gewinnen – Baldovino Dassù (Is Molas, 1976) und Massimo Mannelli (1980). Dassùs Sieg gilt als Turnierrekord, der bis heute Bestand hat.

1988 in Monticello trug Greg Norman seinen Namen in die Liste der Champions ein – wo er zwischen den Runden nach Maranello reiste, um einen Ferrari zu kaufen.

Seit 2017 gehört die Italian Open 2017 zur Rolex Series, die mit einem Rekordpreisgeld von 7 Millionen Dollar ausgetragen wird und einen unglaublichen Triumph gebracht hat.

Heute fragen wir uns, ob Francesco Molinari diese Jahr nicht gewinnen wird?


Besten DANK für einen Daumen 👍
und weiterleiten, wenn Dir der PGA Tour Insider gefällt.